Die Presse über die Rosenberg Festspiele Kronach

Pressestimmen

 

Pressestimmen zur Premiere

 

"Das Wirtshaus im Spessart"

 

am 28.06.2017

 

Mit dem 'Wirtshaus im Spessart' in der Bearbeitung des "Cabaret"-Motivlieferanten George Isherwood hat man einen Coup gelandet. Mit Blick auf den Frankenwald lässt sich das Räuber- und Waldstück prachtvoll genießen, weil die Regie beim Casting ein gutes Händchen hatte.
Frank Piontek, Nordbayerischer Kurier

Mit der köstlichen Verwechslungskomödie "Das Wirtshaus im Spessart" starten die Kronacher Rosenberg Festspiele in eine neue Ära.
Neue Presse

Mit einem Prachtstück feiert das Ensemble um dem küstlerischen Leiter Stefan Haufe seinen Einstand: Dieses "Wirtshaus im Spessart" ist eine Liebeserklärung an das Theater, ein Fest der Geschichtenerzähler, eine Charmeoffensive der Komödianten, die wirken, als seien sie gerade vom Thespiskarren gesprungen. Sie sprühen vor Spiellaune und feiern verschmitzt die feine Kunst des Possensreißens, ohne in Klamauk abzudriften. Stefan Haufe hat ihnen frei nach Wilhelm Hauff ein turbuluentes Stück maßgeschneidert, bei dem sie alle Vaganten-Register ziehen dürfen. 
Dieter Ungelenk, Neue Presse

Statisten und Schauspieler spielten, tanzten und sangen in der luftig-leicht inszenierten Räuberklamotte, dass es eine reine Freude war.
Nicole Julien-Mann, Fränkischer Tag, Kronach

Pressestimmen zur Premiere

 

"Das Dschungelbuch"

 

am 09.07.2017

 

 

Alles in allem eine herausragende Leistung aller Schauspieler, die die Festungsbühne in einen Dschungel verwandelten und in den einzelnen Charakteren aufblühten.
Mariell Dörrschmidt, Fränkischer Tag

Die Kinder werden von Anfang an ernstgenommen in dieser Inszenierung von Axel Weidemann, der zusammen mit Kim Langner auch das Buch für die Bühnenversion geschrieben hat. Das Stück ist gespickt mit kleinen, liebevollen Details, witzigen und aberwitzigen Dialogen, überraschend auftauchenden Hits, spannenden Kämpfen, rasanten Verfolgungsjagden, alten Weisheiten und angenehmen Wahrheiten. Mit ansteckender Spielfreude zeichnet das Ensemble die tierischen Charaktere in ihren phantasievollen Kostümen.
Nicole Julien-Mann, Neue Presse